Der aktuelle Wochenplan und Meldungen
                   aus der Kirchengemeinde Arnbach

                                   Hier die Termine bis zum 02. Februar 2020
     

Mittwoch, 22. Januar 2020
16.00 Uhr    Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus am Schlossberg
                     (Pfarrerin Moskaliuk)

Donnerstag, 23. Januar 2020
10.30 Uhr    Flötenkreis
19.30 Uhr    Sitzung des Verbund-Kirchengemeinderates in Waldrennach

Freitag, 24. Januar 2020
14.30 Uhr    Kreativtreff des Krankenpflegefördervereins im Jugendraum
                     der Kirchengemeinde Arnbach

Samstag, 25. Januar 2020 – 3. Sonntag nach Epiphanias
18.30 Uhr    Abend-Gottesdienst mit Pfarrer i. R. Helmut Schüßler in der
                     Pankratiuskirche Niebelsbach

19.00 Uhr    Lutherkirche Arnbach:
                     Lesung aus den Tagebüchern der Etty Hillesum mit Claudia Schwartz
                     und Musik. Begleitung durch Shaul Bustan – Eintritt frei
                     Veranstalter: Kreuzundquer, Mühlstr. 18, Neuenbürg

Sonntag, 26. Januar 2020 – 3. Sonntag nach Epiphanias
10.30 Uhr    Gottesdienst zur Predigtreihe in Arnbach
                     (Pfarrerin Charlotte Moskaliuk)

Montag, 27. Januar 2020
20.00 Uhr    Hauskreise

Donnerstag, 30. Januar 2020
10.30 Uhr    Flötenkreis im Jugendraum

Sonntag, 2. Februar 2020
10.30 Uhr    Gottesdienst zur Predigtreihe in Arnbach (Pfarrer David Dengler)



                            Kleidersammlung für Bethel noch bis 27. Januar

Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe (paarweise gebündelt), Handtaschen, Plüschtiere, Federbetten – alles gut verpackt, nimmt die Kleidersammlung für Bethel im Januar wieder an. Gerne können Sie jetzt schon sammeln. Ab dem 21. Januar bis zum 27. Januar können Sie die gesammelten Kleiderspenden bei Familie Großmann in der Ottenhäuser Str. 8, zwischen 9 und 19 Uhr abgeben. Im Namen der Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bedanken wir uns herzlich bei allen Spendern.

                                   Distriktpredigtreihe: "Essen –
        und was Leib und Seele noch so zusammenhält", ab dem 19. Januar

Es gibt eine Sache, mit der wir uns täglich beschäftigen, unabhängig davon, wie alt wir sind, was wir aus unserem Leben machen oder welche Hobbies wir haben: Essen und Trinken. Auch die Bibel beschäftigt sich mit dem Essen auf unterschiedliche Art und Weise. In unserer nächsten Predigtreihe wollen wir diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven widmen. Die Gottesdienste ab dem 19. Januar gehen darauf ein.

Gottesdienste in Arnbach, jeweils 10.30 Uhr:
26.1. Pfarrerin Ch. Moskaliuk: „koscher“ und „halal“ –
          Warum gibt es religiöse Speisegebote?
2.2.   Pfarrer David Dengler: „Jetzt geht’s ans Eingemachte!“ –
          Was die Bibel zum Thema Essen sagt.

                             Abendgottesdienst in Niebelsbach

Zum Abendgottesdienst in der Pankratiuskirche in Niebelsbach am Samstag, den 25.Januar 2020 um 18.30 Uhr wird herzlich eingeladen.
Pfarrer i.R. Helmut Schüßler aus Niebelsbach hat dazu eine Erzählpredigt für 3 Sprecherrollen vorbereitet mit dem Thema: "Johannes, ein Leuchtturm in der Brandung!"
Wie spannend es sein kann, zum Leuchtturm für andere Menschen zu werden, davon erfahren wir an diesem Abend. Also nicht verpassen. Kommen auch Sie.

      Filmgottesdienst 8. Februar 2020, 19.30 Uhr Lutherkirche Arnbach

Am Samstag den 8.Februar ist es wieder soweit.
Die Evangelische Verbundkirchengemeinde Neuenbürg lädt zum vierten „Gottesdienst der besonderen Art“ ein, zu dem alle ab 6 Jahren recht herzlich eingeladen sind.

„Ich, Judas“ – „Einer unter euch wird mich verraten.“
Ben Becker schlüpft in die Rolle des gehassten Verräters Judas, der Jesu mit seinem Kuss ans Kreuz lieferte.
Angelehnt an den Charakter „Judas“ ist es eine Soloinszenierung mit einer großartigen Performance vom einzigen Darsteller Ben Becker.

Becker verteidigt sich mit einem, vielleicht stellenweise recht provokanten Text von
Walter Jens, der die zweitausend Jahre alte Geschichte neu aufrollt und zum Nachdenken
anregt.
Begleitet wird er dabei vom Domorganisten Andreas Sieling, der auch die Musik
dazu komponierte. Becker macht klar, dass Judas kein Verräter sein kann, weil er
nichts preisgab, was nicht ohnehin schon alle wussten.

Entstanden im Berliner Dom im Reformationsjahr 2017, wurden 300 Minuten
Filmmaterial auf 82 Minuten gekürzt, in ausgewählten Kinos ausgestrahlt und eben
jetzt in der Arnbacher Lutherkirche!

„Judas“ – Ist seine Geschichte eine „Schuld ohne Vergebung“?
„Judas“ - Der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt?
„Judas“ - Wirklich ein Verräter?
„Judas“ - Gehasst, verfolgt, verteufelt und doch... ein Jünger Jesu...